Wie ich zum Übersetzen kam ...

Meine Frankreichbegeisterung und meine Liebe zur Literatur und zu fremden Kulturen standen am Anfang des Weges. Sie führten mich zu einem längeren Aufenthalt nach Paris, dann zum Studium der Romanistik, Ethnologie und dem Fach Deutsch als Fremdsprache (DAF) in Mainz und München. Letzteres Fach führte mich 1987 mit einem DAAD-Stipendium für mehrere Monate zu einem Auslandspraktikum nach Mexiko, wo ich am CELE das Unterrichten der deutschen Sprache lernte. 

Mit dem Abschluss in der Tasche (Magistra Artium M.A.) machte ich mich über kleine Umwege auf den Weg zur Literaturübersetzung .

Nach ersten Arbeiten für Constantin Film übersetzte ich spanische Erzählungen für den Piper Verlag. Es folgten zwei Bücher für den damals noch in München ansässigen Verlag Matthes & Seitz. 

Seither habe ich mich den  unterschiedlichsten Stilrichtungen und Genres gewidmet und für zahlreiche Verlage in Deutschland und der Schweiz gearbeitet.

Für jedes Buch den in der Zielsprache angemessenen Ton zu finden, ist die Herausforderung, der ich mich mit  jeder neuen Übersetzung stelle. Sachtexte werden unter Beibehaltung ihrer stilistischen Besonderheiten in eine leserfreundliche, verständliche und klar strukturierte Fassung gebracht.

Ich arbeite gern mit meinen Lektoren und Außenlektoren zusammen, halte meine Termine ein - und eine gründliche Recherche ist für mich selbst-verständlich.

(Foto: Grandville: La tortue équilibriste)

CV in Kurzfassung:

 
  • Geboren, aufgewachsen und Abitur gemacht in: Mainz
  •  Studium: Romanistik (Französische und Spanische Literatur) und Ethnologie in Mainz (Johannes-Gutenberg-Universität) Romanistik, Ethnologie und DAF in München (LMU)
  •  Auslandspraktikum (DAAD) 1987:  Mehrmonatiges Unterrichtspraktikum an der Sprachenabteilung der Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM), dem  Centro de Enseñanza de Lenguas Extranjeras (CELE)
  • Abschluss:  Magister Artium M.A.
  • Übersetzungen: Sachbuch & Belletristik seit 1991
  • Fortbildung: Verschiedene Seminare der Bertelsmann-Stiftung, u.a. sprachübergreifend zu den Themen Dialogübersetzung sowie sprachgebunden in den Sprachen Französisch und Spanisch.